Besondere Pflegeansprüche während und nach der Krebstherapie

 

Die Diagnose Krebs zwingt alle Betroffenen ihren Lebensstil im großen Umfang zu ändern. Dies gilt auch für die Haut und deren Pflege.

Die medizinischen Behandlungen wie Chemo-, Strahlen-, und Immuntherapie haben eine direkte Auswirkung auf das Organ Haut. Die Hautbarriere ist gestört. Bei der Chemotherapie ist das Spektrum der Auswirkungen am Größten. Die schnell wachsenden Tumorzellen werden zerstört, ebenfalls werden aber auch die schnell wachsenden gesunden Haut-, und Schleimhautzellen in Mitleidenschaft gezogen. Sichtbare Folgen können sein: Trockenheit, Juckreiz, Rötungen, Endzündungen, Pusteln, erhöhtes Infektions-, Hautpilz- und Herpesrisiko, Verlust von Haaren und Wimpern.

Bei der Strahlentherapie ist die Haut das Durchgangsorgan für die Strahlung. Die Schädigung gesunder Zellen ist nicht zu vermeiden. Sichtbare Folgen können sein: Trockenheit , Rötung und Juckreiz.

Bei der Immuntherapie kann es ebenfalls zu Irritationen kommen. Sichtbare Folgen können sein: Unspezifische Hautausschläge, Trockenheit und Haarausfall.

Ihre Haut benötigt eine ganz besonders schonende Pflege. Die Produkte müssen reizarm sein, frei von Duft- und Farbstoffen, sowie von Konservierungsmitteln und Mineralölen.

Meine Produkte sind auf die Bedürfnisse Ihrer überempfindlichen Haut während und nach einer Krebstherapie ausgerichtet. Lernen Sie Ihre sensible Haut zu pflegen und zu schützen!

Die Kosmetik spielt somit eine wichtige Rolle, sich in seiner eigenen Haut wohl zu fühlen und die Lebensqualität zu erhalten. Bei einer entspannenden Behandlung begeben Sie sich in verwöhnende Hände, lassen einmal alles von sich abfallen, tanken neue Energie und können so das seelische Gleichgewicht wieder herstellen.

Ich berate Sie gerne, wie Sie durch verschiedene Tricks und Hilfsmittel und durch ein natürliches Make-up Ihren Teint frisch aussehen lassen können.